Vampir Lifting

Das Vampir Lifting hört sich zwar ein wenig gruselig an, gehört in der ästhetischen Medizin jedoch mittlerweile zur gängigen Praxis. Hollywood Stars und Sternchen setzen auf die schonende Behandlung mit Eigenblut, die in der Regel kaum Komplikationen verursacht. Bei dem Verfahren handelt es sich um eine neuartige Form der Falten-Behandlung. Die auch als PRP-Therapie bezeichnete Prozedur bietet einige Vorteile, die die Behandlung als besonders attraktiv erscheinen lassen: Vampir Lifting ist ein minimal-invasives medizinisches Verfahren, das völlig ohne Operation auskommt. Nicht einmal synthetische Wirkstoffe kommen bei der Behandlung zum Einsatz.

Wie die Bezeichnung Vampir Lifting bereits vermuten lässt, kommt bei diesem Verfahren Blut zum Einsatz. Dabei handelt es sich nicht etwa um Tier- oder Spendenblut, sondern um das Blut des behandelten Patienten – Ihr eigenes. Das Vampir Lifting ist auch deshalb ein so schonendes Verfahren, weil es sich um eine Eigenbluttherapie handelt, die dem Körper keine externen Fremdstoffe zumutet.

Wie funktioniert die Eigenbluttherapie?

In der Regel wird aufbereitetes Eigenblut dafür eingesetzt die Hautregeneration schonend voranzutreiben, um dadurch ein jüngeres Erscheinungsbild zu ermöglichen. Allerdings kommt in dieser Prozedur kein rotes Blut zum Einsatz, sondern aufbereitete, durchsichtige Plasmaflüssigkeit als Konzentrat.

Der Begriff PRP-Therapie stammt ursprünglich aus dem Englischen und steht für Platelet-Rich Plasma, was so viel bedeutet wie plättchenreiches Plasma, womit die mit Blutplättchen angereicherte Plasmakonzentrat-Flüssigkeit gemeint ist. Der Verjüngungsprozess erfolgt über Injektion an den mit Falten belasteten Hautstellen. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig und reichen von kleineren Gesichtsfältchen über Dehnungs- und Schwangerschaftsstreifen bis hin zu Falten am Dekolleté und am Hals. Auch dunkle Augenschatten und nachlassendes Haarwachstum können damit verbessert werden.

PRP-Therapie/Vampir Lifting Wien

Das Vampir Lifting biete ich Ihnen in angenehmer Wohlfühlatmosphäre in meiner Ordination an. Diese befindet sich im TheAurora Ärztehaus in der Währinger Straße 39 des 9. Bezirkes in Wien. Die PRP-Behandlung erfolgt innerhalb einer einstündigen Sitzung direkt im Herzen Wiens. Ihr sonstiger Alltag wird dadurch nicht eingeschränkt.

Überblick über die PRP-Therapie in Wien

Das TheAurora Ärztehaus liegt in Wien im neunten Bezirk direkt am Arne-Carlsson-Park und ist gut mit dem Auto oder den Straßenbahnen der Linien 37 bis 42 zu erreichen. Ich möchte Ihnen den Ablauf des Vampir-Liftings so angenehm wie möglich gestalten, daher bieten wir in unserem Ordinationshaus Exklusivität und Wohlfühlambiente.

 

PRP-Therapie Anwendungsbereiche

Die Anwendungsbereiche der PRP-Therapie sind vielfältig. Im Unterschied zur Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure eignet sich die Eigenbluttherapie allerdings eher für kleine Falten. Unter anderem kommt dir PRP-Therapie zur Verjüngung und Straffung der Haut sowie zur Anregung des Haarwachstums an folgenden Stellen zum Einsatz:

Vampir Lifting für Falten im Gesicht

Gesicht

Vampir Lifting für Falten am Hals

Hals

Vampir Lifting für Falten im Decolleté

Decolleté

Vampir Lifting für die Unterlidregion der Augen

Unterlidregion

Vampir Lifting für Kopfhautfalten

Kopfhaut

Welche Wirkung hat die PRP-Therapie?

Beim Vampir Lifting wird die Wirkung durch verschiedene Bestandteile des eigenen Blutes erzielt. Das Blutkonzentrat ist reich an Blutplättchen sowie Wachstumsfaktoren. Letztere sorgen dafür, dass die Regeneration der eigenen Haut an der Anwendungsstelle vorangetrieben wird. Durch die Anwendung wird die Produktion von Kollagen angeregt, was zu einem optisch ansprechenden, verjüngten und Falten reduzierten Hautbild führt.

 

Vergleichbar ist die Wirkung der PRP-Therapie mit der Hyaluronsäurebehandlung oder auch Faltenunterspritzung genannt. Auch die Hyaluronsäure ist eine körpereigene Substanz, ein Polysaccharid, das mittlerweile jedoch synthetisch hergestellt wird. Synthetische Hyaluronsäure ist ein reines Produkt, das dem körpereigenen Stoff besonders ähnlich ist. Auch bei diesem minimalinvasiven Eingriff der Faltenunterspritzung wird die Kollagensynthese an der behandelten Hautstelle angeregt, sodass die Haut jünger und straffer erscheint.

 

Der Unterschied zwischen Vampir Lifting und Hyaluronsäure-Behandlung liegt bei dem Filler. Dieser ist beim Vampir Lifting nicht vorhanden. Während die Faltenunterspritzung sich auf ausgeprägte Falten fokussiert, kommt die PRP-Therapie eher bei leicht ausgeprägten Fältchen zum Einsatz. Sie hat zudem das Ziel die natürliche Regeneration der Haut voranzutreiben.

Die Rolle der Wachstumsfaktoren bei der Eigenbluttherapie?

Das aufbereitete Eigenblut enthält je nach Konzentration zwischen 40 und 95 Prozent an Blutplättchen. Besonders wichtig sind auch die verschiedenen im eigenen Blut enthaltenen Wachstumsfaktoren, die einen Einfluss auf die Kollagenproduktion der Haut haben. Zu den wichtigsten im Serum enthaltenen Wachstumsfaktoren, die beim Vampir Lifting zum Einsatz kommen, zählen:

 

  • Transforming Growth Factors β (TGF-β): für ein besseres Zellwachstum, Anregung der Kollagenproduktion, DNA-Synthese, Bildung von antibakteriellen Peptiden,
  • Platelet-Derived Growth Factor (PDGF): stimuliert die Teilung und Anlockung von Bindegewebszellen, regt die Zellteilung von mesenchymalen Stammzellen an und unterstützt die Hyaluronsäure-Produktion
  • Insulin Like Growth Factor (IGF): fördert Kollagensynthese und Zellwachstum
  • Vascular Endothelial Growth Factor (VEGF): fördert Gefäßneubildung und Gefäßwachstum
  • Epidermal Growth Factor (EGF): reguliert das Zellwachstum, regt die Teilung und Spezialisierung von epidermalen Zellen an und unterstützt die Bildung von Granulationsgewebe und Blutgefäßen und fördert damit die Wundheilung
  • Fibroblast Growth Factor-2 (FGF-2): diese Substanzen stimulieren das Einwandern von neuen Bindegewebszellen, die Blutgefäßbildung, die Kollagenfaserablagerung und Wundheilung

Welche Einsatzgebiete gibt es für PRP noch?

Eigenbluttherapie in Wien bei Dr. Petra HirtlerPRP in der Orthopädie
Sprechen wir über Vampir Lifting, so ist generell der Einsatz der Eigenbluttherapie in der ästhetischen minimal invasiven Medizin gemeint. Neben diesem Anwendungsbereich gibt es noch weitere Gebiete, auf denen eine Eigenbluttherapie Sinn ergeben kann. Dazu zählt zum Beispiel die Orthopädie. Liegen Krankheiten des Bewegungsapparates oder Arthrose vor, so kann aufbereitetes Eigenblut injiziert werden, um durch die zuvor erwähnten Wachstumsfaktoren die körpereigenen Regenerationsprozesse zu unterstützen.

Wundheilung
Weiterhin lässt sich aufbereitetes Eigenblut auch hervorragend in der Wundheilung, bei Hautunreinheiten wie Akne oder gegen Augenschatten einsetzen. Durch eine lokale Unterstützung des Zellwachstums kann durch den gezielten Einsatz von PRP die Narbenbildung reduziert und das Hautbild verbessert werden.

Haarwuchs
Zuletzt lässt sich auch der Haarwuchs mittels PRP verbessern. In Kombination mit einer Haartransplantation können an dieser Stelle Verbesserung des Haarwachstums erzielt werden.

Vampir Lifting/Eigenbluttherapie in Wien – Der Ablauf in unserer Ordination

Entscheiden Sie sich für eine Vampir Lifting Behandlung in meiner Ordination im TheAurora Ärztehaus in Wien, so läuft die Eigenbluttherapie in insgesamt vier Schritten ab. Zusammengefasst sieht der Ablauf zuerst ein Beratungsgespräch vor. Anschließend erfolgt die Vorbereitung. Dieser Schritt nimmt erfahrungsgemäß die meiste Zeit in Anspruch, kann allerdings mit der PRP-Behandlung an sich, die im direkten Anschluss erfolgt, innerhalb von einer Sitzung durchgeführt werden. Zuletzt erfolgt noch die Besprechung der Nachsorge.

1. Vorgespräch zur Beratung

Noch bevor ich überhaupt mit der Behandlung des Vampir Liftings beginne, führe ich ein Vorgespräch mit Ihnen durch. Das Beratungsgespräch vor der eigentlichen Therapie dient dazu, Ihnen den genauen Ablauf der anstehenden PRP-Therapie im Detail zu erläutern und Sie über mögliche Risiken und Komplikationen aufzuklären.

 

Obwohl es sich um einen minimal-invasiven Eingriff handelt, bleibt es eine medizinische Behandlung, bei der Komplikationen auftreten können. Natürlich dient das Vorgespräch auch dazu, Ihre persönlichen Vorstellungen und Präferenzen kennenzulernen und das Vampir Lifting dahingehend auszulegen.

Ich rate Ihnen vor der Behandlung mit PRP bis zu einer Woche im Vorhinein auf Schmerz-hemmenden Medikamente wie Aspirin, Voltaren und Ibuprofen zu verzichten. Grund dafür ist die Auswirkung der enthaltenen Wirkstoffe auf die Vitalität der Blutplättchen. Sollten Sie regelmäßig eines der genannten Schmerzmittel einnehmen müssen, konsultieren Sie bitte im Vorhinein den Arzt Ihres Vertrauens, damit das Vampir Lifting ohne Komplikationen und mit dem gewünschten Ergebnis durchgeführt werden kann.

2. Maßnahmen zur Vorbereitung der Behandlung

Während der zeitliche Aufwand für die eigentliche Behandlung bei der es sich um kurze Injektionen handelt, insgesamt gering ausfällt, nehmen die vorbereitenden Maßnahmen etwas mehr Zeit in Anspruch. Der gesamte Eingriff umfasst in etwa eine Stunde, wovon 40 Minuten für die Vorbereitung anfallen. Zu Anfang betäube ich die zu behandelnde Hautstelle lokal mit einer betäubenden Creme. Das hat den Vorteil, dass Sie die Einstiche und die Injektion als weniger schmerzhaft wahrnehmen. Die Sitzung des Vampir Liftings wird auf diese Weise angenehmer gestaltet.

 

Weiterhin entnehme ich im ersten Teil der Behandlung eine kleine Menge an Blut. Für ein erfolgreiches Vampir Lifting werden in etwa 30 Milliliter benötigt. Anschließend trenne ich das Blut in seine Einzelbestandteile auf, sodass ein Konzentrat aus Plasma und Blutplättchen übrig bleibt. Die übrigen Bestandteile werden aus Ihrem Blut entfernt.

3. Injektion des aufbereiteten Eigenblutes

Die letztendliche Injektion des Vampir Liftings nimmt in etwa bloß 20 Minuten in Anspruch. Die zuvor aufgetragene Creme ist mittlerweile in der Haut rund um die zu behandelnde Stelle eingezogen und entfaltet ihre Wirkung, wodurch eine lokale Betäubung erzielt wird. Mithilfe einer speziellen besonders dünnen Nadel oder einer Mesopistole (das klingt gefährlicher als es ist😉) erfolgt die Injektion des aufbereiteten Eigenblutes in die Haut. Die Spezialnadel oder die Pistole bieten den Vorteil, dass der Einstich – wenn überhaupt – nur leichte Schmerzen verursacht und sich das eingespritzte Plasma-Konzentrat gleichmäßig unter der Haut verteilt.

4. Nachsorge nach dem Vampir Lifting

Um die Eigenbluttherapie bestmöglich abzuschließen und um ein positives Ergebnis zu erhalten, ist die Nachsorge nach dem Eingriff von großer Wichtigkeit. In der Regel zeigt die behandelte Hautstelle nach dem Eingriff zunächst Rötungen und Kratzspuren. Weitere Nebenwirkungen können Schwellungen und Blutergüsse sein. Diese können verhindert oder zumindest minimiert werden, indem Sie die Hautstelle rund um den Einstich ausreichender Kühlung unterziehen.

 

In der Regel können Sie dank der schonenden Behandlung alltäglichen Aufgaben noch am selben Tag nach dem Eingriff nachgehen. Beachten Sie dennoch, dass Sie unmittelbar nach dem Besuch in meiner Ordination erst einmal auf sportliche Betätigung und Besuche der Saune oder des Solariums verzichten. Ich empfehle Ihnen aus Erfahrung durch meine Patienten sich an folgendem Nachsorgeplan zu orientieren:

  • 3 Tage nach dem Eingriff auf intensive sportliche Betätigung zu verzichten und kein heißes oder kaltes Bad nehmen, da diese Tätigkeiten die Durchblutung des Körpers stark fordern
  • 7 Tage auf das Saunieren und die Anwendung von Peelings zu verzichten
  • 14 Tage keine Sonnenbäder oder Solarienbesuche durchführen

Vampir Lifting Erfahrungen

Tattooentfernung Erfahrung

„Ich kann Frau Dr. Hirtler allen nur wärmstens empfehlen. Fachlich und menschlich top! Die Ergebnisse der Behandlungen sind super und sehen sehr natürlich aus!“

 

Lesen Sie hier mehr Erfahrungsberichte aus der Ordination.

Die PRP-Therapie gilt als schonend und verträglich. Da keine synthetischen Wirkstoffe zum Einsatz kommen, wird die Eigenbluttherapie von vielen Menschen gut angenommen und gilt als erprobtes und geschätztes minimal invasives Verfahren bei Patienten als auch bei Ärzten. Vergleicht man die Faltenunterspritzung via Hyaluronsäure mit dem Vampir Lifting, so fällt die Eigenbluttherapie nicht nur wegen des verjüngenden Effektes der Haut, sondern vor allem wegen der verbesserten Regenerationsfähigkeit der Haut durch Anregung der Kollagenproduktion auf.

Der unproblematische medizinische Eingriff ist zudem in der Regel als sicher einzustufen, da er schnell durchgeführt werden kann, weder eine Operation nötig ist, noch synthetische Wirkstoffe zum Einsatz kommen. Letzteres macht aus dem Vampir Lifting eine beliebte „natürliche“ Behandlung.

Alle Vorteile des Vampir Liftings zusammengefasst:

  • Kurze Behandlungszeit von ungefähr einer Stunde inklusive Vorbereitung
  • Sicheres, minimal invasives Verfahren, bei dem keine Operation nötig ist
  • Verwendung von aufbereitetem Eigenblut, wodurch keine Allergien oder Unverträglichkeiten, wie sie bei synthetischen Stoffen möglich wären, auftreten
  • Kurze Erholungszeit und schnelle Genesung aufgrund eines kleinen Einstichs mit einer Spezialnadel
  • Unproblematische Nachsorge

Welche Risiken können beim Vampir Lifting auftreten?

Wie jeder medizinische Eingriff ist auch das Vampir Lifting nicht risikofrei. Allerdings sind die Risiken der Behandlung mit Eigenblut relativ überschaubar. Die PRP-Therapie gilt grundsätzlich als schmerzhaft, wobei das Maß an Schmerz von der persönlichen Empfindung abhängig ist. Jeder Mensch schätzt den Einstich der Injektion beim Vampir Lifting als unterschiedlich schmerzhaft ein. Normalerweise wird lediglich ein leichtes Piksen verspürt.

 

Neben leichten Schmerzen können aufgrund der Injektion weitere Nebenwirkungen wie Rötungen, leichte Kratzspuren, Schwellungen und kleine Blutergüsse an der behandelten Stelle auftreten. In seltenen Fällen kann es auch zu Infektionen kommen.

Alle Risiken des Vampir Liftings zusammengefasst:

  • Leichte Schmerzen können durch das Piksen bei der Injektion empfunden werden
  • Möglich sind Schwellungen, Rötungen, leichte Kratzspuren und kleinere Blutergüsse, die nach einigen Tagen wieder verschwinden
  • Selten treten Entzündungen an der behandelten Stelle auf

FAQ – Haben Sie noch Fragen?

Können beim Vampir Lifting Risiken und Nebenwirkungen auftreten?
Ja. Das Vampir Lifting ist ein schonendes und insgesamt sicheres Verfahren. Trotzdem handelt es sich um einen – wenn auch bloß minimal invasiven – medizinischen Eingriff, bei dem es mögliche Risiken und Komplikationen gibt.

Allgemein müssen Sie bei der Behandlung mit leichten Schmerzen durch das Einstechen der Spezialnadel in die Haut rechnen. Um die Schmerzen zu minimieren oder gar zu verhindern, trage ich vor der Behandlung eine Creme auf, die eine lokale Betäubung der Haut ermöglicht.

Weitere Risiken können Schwellungen, Rötungen, leichte Kratzspuren und kleinere Blutergüsse sein, die jedoch nach einigen Tagen wieder verschwinden. In seltenen Fällen treten auch Entzündungen um die Einstichstelle auf.

 

Ab wann ist das Ergebnis sichtbar?
Nach Tagen bis Wochen. Die Ergebnisse des Vampir Liftings treten nicht sofort nach der Behandlung auf, allerdings lassen sie nicht allzu lang auf sich warten. Im Normalfall zeigen sich erste Ergebnisse nach einigen Tagen bis hin zu einer Woche, die Haut wirkt dann strahlender, ebenmäßiger, straffer und jünger wirkt. Nach etwa einem Monat entfaltet sich die volle Wirkung, wobei das Ergebnis der Eigenbluttherapie bis zu 18 Monate nach der Behandlung sichtbar bleiben kann. Mit einem verstärkten Haarwachstum ist nach etwa 3-6 Monaten zu rechnen.

 

Wie lange hält das Ergebnis an und wie oft sollte die Behandlung wiederholt werden?
Unterschiedlich. Die Wirkung des Vampir Liftings kann bis zu 18 Monate anhalten. Grundsätzlich kann das Vampir Lifting daraufhin beliebig oft wiederholt werden. Je nach Behandlungsmodell werden in der ersten Zeit drei bis fünf Sitzungen im Abstand von ca. 4-6 Wochen ausgeführt. Auffrischungen finden anschließend in regelmäßigen längeren Abständen von mehreren Monaten statt. Welches Modell für Sie infrage kommt, hängt von Ihren Wünschen und Bedürfnissen ab. Wir besprechen es gemeinsam während des beratenden Vorgesprächs.

 

Für wen ist das Vampir Lifting geeignet?
Für eine große Anzahl an Patienten. Das Vampir Lifting ist eine medizinisch gut erprobte Methode, die bereits seit vielen Jahren für Patienten zum Einsatz kommt. Das Verfahren zeichnet sich durch besondere Sicherheit und eine langanhaltende Wirkung aus. Unverträglichkeiten und Allergien können normalerweise ausgeschlossen werden, da beim Vampir Lifting keine synthetischen beziehungsweise körperfremden Stoffe zum Einsatz kommen. Die Eigenbluttherapie setzt einzig auf die Verwendung von aufbereiteten eigenem Blutserum.

Ausschluss-Kriterien für eine PRP-Therapie gibt es dennoch. Dazu zählen:

  • Eine veränderte Thrombozytenfunktion (Blutkrankheit)
  • Einnahme von Kortikosteroiden oder Schmerzmittel wie Acetylsalicylsäure oder NSAR (Voltaren, Ibuprofen, Diclofenac, u.ä.)
  • Antikoagulationstherapien (gerinnungshemmende Medikamente)
  • Krebserkrankung
  • Chronische oder akute Infektionen

Sprechen Sie vor einer Behandlung mit Ihrem Arzt des Vertrauens.

 

Was gilt es für mich nach einer PRP-Therapie zu beachten?
Nicht viel. Die Nachsorge der PRP-Therapie ist nicht all zu aufwändig. Dennoch gibt es ein paar Sachen, auf die Sie achten können. Oftmals ist die Haut nach der Injektion gerötet und es treten leichte Schwellungen auf. Achten Sie auf eine ausreichende Kühlung am Tag der Behandlung, damit stärkere Schwellungen sowie Blutergüsse verhindert werden können.

Sie können Ihrem gewohnten Alltag unmittelbar nach dem Eingriff weiter nachkommen. Achten Sie allerdings darauf auf sportliche Aktivitäten, Saunieren und Solarienbesuche vorerst zu verzichten.

 

Wie hoch sind die Kosten für die PRP-Therapie?
Unterschiedlich.
Die Kosten für die PRP-Therapie hängen von der individuellen Anzahl an Behandlungen sowie von der Dauer der Sitzungen ab. Ein einzelner Behandlungstermin ist ab 390 € bei mir im TheAurora Ärztehaus buchbar.

 

Weitere offene Fragen? Mehr dazu hier.

Vampir Lifting Kosten

Die Kosten des Vampir Lifting setzen sich aus der Nutzung der medizinischen Geräte sowie dem Arbeitsaufwand von mir als behandelnde Ärztin zusammen.

Vampir Lifting/PRP-Behandlung
Preis pro Behandlung

Needling bzw Unterspritzung mit Blutplasma (PRP) von Gesicht/Hals/Decolleté oder der Unterlidregion

ab 390€

Gleich einen Termin vereinbaren

 

.

Gleich einen
Termin
vereinbaren